Drucken

Hilfe für Hochwasser-Opfer

Geschrieben von K. Ullrich. Veröffentlicht in Neuigkeiten.

Liebe Eltern,

sicher sind auch Sie erschüttert über die Katastrophen, die sich in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten in unserem benachbarten Bundesland abgespielt haben. Wenn Sie helfen wollen, so können Sie dies über die unten genannten Organisationen tun.

Die „Aktion Deutschland Hilft" unterstützt die Einsatzkräfte des Katastrophenschutzes und der Feuerwehren bei den andauernden Evakuierungen und der Suche nach vermissten und verschütteten Personen. Neben dem Malteser Hilfsdienst und dem Arbeiter-Samariter-Bund ist die Johanniter-Unfall-Hilfe mit ihren Einheiten des Katastrophenschutzes und einem geländegängigen Rettungswagen im Hochwassergebiet unterwegs. Auch der Bundesverband Rettungshunde ist mit allen in NRW und Rheinland-Pfalz ansässigen Einheiten im Einsatz. Gerettete werden in sicheren Notunterkünften untergebracht und dort von den Hilfsorganisationen betreut.

>>Hier geht es zur Spendenaktion der "Aktion Deutschland Hilft" <<

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK), kümmert sich unter anderem um Sanitätsdienst, Betreuung, Unterbringung und Verpflegung. Das DRK nimmt unter dem Stichwort „Hochwasser" über das bundesweite Spendenkonto Beiträge entgegen.

>> Hier geht es zur Spendenaktion des DRK <<

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft DLRG ist in der Wasserrettung im Einsatz. Hier wird gebeten, sich an die drei Regionalverbände (Nordrhein, Westfalen oder Rheinland-Pfalz) zu wenden. Die Spenden an die jeweiligen Konten sollten mit dem Stichwort „Hochwassereinsatz 2021" versehen sein, damit klar ist, wofür das Geld bestimmt ist.

>> Hier geht es zur Spendenaktion der DLRG <<

Unter Hochwasserhilfe-navi.de gibt es außerdem eine Homepage, die nach einzelnen Ortschaften Unterstützungsmöglichkeiten sammelt und darstellt.