Drucken

Klassenausflug der 4a zum KIT Campus Nord - Forschen rund um Strom

Geschrieben von Sekretariat. Veröffentlicht in Neuigkeiten.

Am Donnerstag, den 5.5.2022 trafen wir uns morgens in unserem Klassenzimmer der Lindenschule, machten dort eine kleine Frühstückspause und liefen dann in Richtung Bahnhaltestelle, um zum KIT Campus Nord zu fahren. Bis zum KIT fuhr die Bahn leider nicht. Deswegen stiegen wir in Leopoldshafen in einen Bus um, der uns zum Südtor des KIT brachte.

Im KIT angekommen, erklärte uns Frau Kress ein paar grundlegende Dinge zum Thema Strom. Wir probierten mit einer Flachbatterie ein Glühlämpchen zum Leuchten zu bringen. Später nahmen wir Kabel mit Krokodilklemmen und Schalter dazu, um Stromkreise zu bauen. Wir experimentierten auch mit zwei Batterien und zwei Glühlämpchen. Im überdachten Innenhof machten wir Pause. Fast die ganze Klasse spielte Fangen.

Anschließend gingen wir wieder rein und machten einen Stromkreis mit unserer Klasse um einen großen "Heißen Draht" herum, indem wir uns nach und nach an den Händen fassten, um den Strom durch uns zu leiten. Jeder Letzte im Kreis durfte einmal den Draht berühren, um den Stromkreis zu schließen. Da Frau Birnbaum sehr trockene Hände hatte, leitete sie nicht sehr gut und es gab keinen Piepton. Danach durften wir zu zweit selbst einen "Heißen Draht" bauen. Dafür steckten wir in einen großen Klotz Knete einen selbst geformten Draht rein und bogen aus einer Büroklammer einen Leiter. Natürlich benutzten wir wieder eine Batterie, Kabel und ein Glühlämpchen. Wir arbeiteten auch mit einem kleinen Propeller und einem Pieper.

Leider verging die Zeit wie im Flug und wir mussten mittags wieder zurück zur Schule. Dort redeten wir noch über diesen tollen Forscher-Ausflug.

image 50404353

image 50443521

(geschrieben von Sina und Pauline, 4a)